Krankenkassen überprüfen

Verschiedene Krankenkassen haben die Kollektivverträge aufgehoben oder angepasst. Diese Massnahme hat für die Einzelnen Versicherten zu enormen Prämienaufschlägen geführt. Der FINMA sind diese Rabatte in den Zusatzversicherungen ein Dorn im Auge.

zum Beispiel hat die CSS Versicherung etliche Kollektivverträge aufgehoben. Meistens solche welche INTRAS Produkte beinhalten.
Mann muss sich fragen: Sollen allenfalls ehemalige „Intras-Kunden“ durch die Auflösung der Kollektiven Heilungskostenverträge in andere Vertragsmodelle gedrängt werden? Sollen die Produkte der Intras zum Verschwinden gebracht werden indem die Prämien so lange erhöht werden, bis alle Versicherten die Versicherung „freiwillig“ gewechselt oder aufgehoben haben?
Die CSS hat Alternativen, nur diese werden durch die Kundenberater nicht angeboten. Hartnäckig nachfragen und dann geht es doch.
Kündigungstermin nicht verpassen